Ich kann schwer leugnen, dass ich mich von Andreas Website habe inspirieren lassen.
Die Art und Weise, wie er den Vergleich zwischen Original und Replika aufzeigt, hat mir so gut gefallen, dass ich an dieser Stelle ein Plagiat ins Netz stelle ­čśë

Hier also der Vergleich zwischen KITT und KITT – links im Original, rechts im Nachbau – mit Stand vom Mai 2010.

compare_01a compare_01c compare_01b

Auff├Ąlligste Unterschiede hier:

  • Die “Blackouts” (Abdeckungen) vor dem Blinkern links und rechts des Scanners fehlen (noch)
  • Nummernschildhalterung

Erl├Ąuterungen:

  • Im Bild hat der Original-KITT zwar einen Grill vor den Zusatzscheinwerfern, diese waren aber nie konsistent vorhanden.
  • Im Vergleich mit KARR – der ja aus Filmemachersicht auch nur ein umlackierter KITT war – fehlt der Grill wiederum.
  • Die Zusatzscheinwerfer sind nach der Mitte (vergleiche Bild von KARR) ausgerichtet
compare_02a compare_02b

Hier sch├Ân zu sehen:

  • Diesmal ist selbst beim Original-KITT der Grill vor den Zusatzscheinwerfern nicht vorhanden
  • Bei KITT sind die Zusatzscheinwerfer diesmal nach aussen orientiert. Auch dies ist in der ganzen Serie nicht durchwegs konsistent, mitunter sind sogar drei Scheinwerfer pro Seite zu sehen.

Unterschiede im Detail:

  • Im Vergleich mit KITT und KARR sind meine Scheinwerfer nur ca 10 cm hoch, die Original-Scheinwerfer d├╝rften eher 11-12 cm hoch sein.
    Meine Zusatzscheinwerfer sind zudem leicht konvex und haben abgerundete Ecken. Dadurch wirken sie weniger wuchtig als beim Original.
    Die Scheinwerfer sind bei mir nicht als Standlicht oder Abblendlicht ausgelegt, sondern werden als Tagfahrlicht eingesetzt.
  • Statt eines dritten Paars identischer Scheinwerfer habe ich aussen links und rechts meine Original Standlicht/Blinker Kombi-Scheinwerfer verbaut.
    Diese sehen zwar optisch nicht so h├╝bsch aus, daf├╝r haben sie eindeutig die f├╝r dieses Fahrzeug erforderliche Typengenehmigung zum Einsatz als Standlicht bzw. Zusatzblinker.
  • Die Scanner-Linse ist bei mir mit einer schwarzen Zusatzlinse von hinten verdeckt. Damit wird erreicht, dass bei direkter Lichteinstrahlung von vorne nichts rot zur├╝ckreflektiert.

Die Seitenansicht:

compare_03a compare_03b
  • Das glatte Taillight-Cover, welches die R├╝cklichter beim Original verdeckt, ist nicht zugelassen.
    Stattdessen kommen bei mir GTA Taillights zum Einsatz, welche dank einem schwarzen Gitternetz in der Plastiklinse im ausgeschalteten Zustand ein sehr dunkles Erscheinungsbild haben. Sie sind zudem leicht nach aussen gew├Âlbt, passen aber mit dem Mittelst├╝ck bestens zusammen und ergeben ein stimmiges Gesamtbild.
    Der optische Aufbau meiner GTA Taillights entspricht den original 82er Heckleuchten. Klassisch f├╝r einen US-Car sind die Heckblinker rot.
    Im Bild nicht zu erkennen sind die Reflektoren am unteren Rand der Heckleuchten.
  • Im Bild nicht zu erkennen ist die dritte Bremsleuchte, welche sich mittig unter dem Heckspoiler befindet.
    Diesen habe ich aus ├ťberlegungen der Verkehrsicherheit (gesamte Heckbeleuchtung inkl. Blinker in rot) belassen, damit man das Bremslicht auf jeden Fall richtig erkennt.
  • Die Auspuffendrohre sind – anders als beim Original – nicht nach unten gebogen.
    Ob bzw. wann das ersetzt/umgebaut wird, ist derzeit noch nicht entschieden.
  • Die Heckstossstange wird bei mir noch gegen eine 82er Stosstange ausgetauscht. Diese unterscheidet sich von der bestehenden durch einen auf halber H├Âhe ├╝ber die ganze Breite verlaufenden “Knick”. Auch nach dem Austausch der Stossstange werden bei mir die Sensoren der Einparkhilfe zu sehen sein, diese waren beim Original definitiv nicht vorhanden.
  • Im Bild nicht zu erkennen: Die Heckscheibe hat die Heizdr├Ąhte drin, was beim Original nicht der Fall war.
compare_04a
  • Meine Motorhaube wirkt auf diesem Bild etwas “bulliger”. Das liegt daran, dass es sich nicht um eine Original-Haube sondern um einen Nachbau handelt.
    Mit Stand vom November 2010 ist jedoch mittlerweile eine originale Cowl Induction-Haube verbaut worden.
  • Im Bild nicht zu erkennen da noch nicht vorhanden: Die Kantensch├╝tze. Diese sind mit Stand November 2010 jedoch mittlerweile ebenfalls angebracht worden.
compare_05a compare_05b

Alles in allem weicht mein Replika nur in marginalen Details vom Original ab, die wohl auch nur den absolut eingefleischten Fans auffallen werden.

Bei einigen Dingen ist mir die Originaltreue ziemlich wichtig, w├Ąhrend ich bei einigen anderen Details eher nach folgenden Kriterien entscheide:

  • Thema Beleuchtung vorne/hinten: Hier gewinnt der Aspekt Fahrsicherheit und Strassenzulassung vor Originaltreue
  • Auspuffendrohre: Das wird irgendwann vielleicht zu einem Thema, derzeit nicht unmittelbar vorgesehen
  • Heckscheibe ohne Heizdr├Ąhte: Eher eine Frage der Verf├╝gbarkeit, bez├╝glich Originaltreue absolut kein Thema, derzeit nicht unmittelbar vorgesehen